Politik

Macron will Militär im All

0

Frankreichs Präsident Macron kündigt den Aufbau eines militärischen Weltraumkommandos an.

Er sagte in einer Rede zum französischen Nationalfeiertag am 14. Juli, Ziel des Kommando sei es, „die Entwicklung und Verstärkung unserer Weltraumkapazitäten“ zu gewährleisten.
Ähnliches machen auch andere Staaten.

Das neue Kommando soll ab September bei der Luftwaffe angesiedelt werden, diese wird dann später zu „Luft- und Weltraumstreitkräften“ ausgeweitet, erklärte Macron während eines traditionellen Empfangs des Militärs.

Bereits im vergangenen Jahr sprach er von der Notwendigkeit einer neuen Strategie zur Verteidigung im Weltraum. Nun habe er die neue „Weltraum- und Weltraumdoktrin“ genehmigt, sagte der Präsident. Sie gebe seinem Land die Fähigkeit, sich „im Weltraum und vom Weltraum aus zu verteidigen“. Die neue Strategie diene auch dem besseren Schutz der französischen Satelliten.

  • Milliardengeschäft Weltraum-Bergbau

    Regierung plant deutsches Weltraumgesetz

    Deutschland will auch im Weltraum wettbewerbsfähig bleiben – und wagt deshalb erneut einen Anlauf für ein nationales Weltraumgesetz.

  • „US Space Force“

    Trump gibt Startschuss für Weltraum-Armee

    Der US-Präsident hat am Dienstag ein Dekret zur Schaffung eigener Weltraumstreitkräfte – einer sogenannten Space Force – unterzeichnet.

Macron reagiert mit seinem Vorstoß auf den wachsenden Wettlauf anderer Staaten um die Vormacht im All. Auch Russland, China und Indien bauen ihre Fähigkeiten für Weltraumkriege aus.

US-Präsident Trump (73) hatte im vergangenen Dezember die Bildung des „United States Space Command“ angeordnet, das bisherige Weltraum-Aktivitäten anderer Kommandos unter einem Dach bündeln soll. Ziel ist es, bis Ende 2020 eine „United States Space Force“ als sechste US-Teilstreitkraft zu gründen. Das Projekt muss allerdings noch vom US-Kongress gebilligt werden.

Die Nato hatte im Juni erstmals eine Weltraum-Strategie beschlossen. Damit will sich das Militärbündnis darauf einstellen, dass Kriege künftig auch im Weltraum entschieden werden könnten – zum Beispiel durch Angriffe auf strategisch wichtige Satelliten oder einen Einsatz von Waffen im All.

Hier fliegt die Luftwaffe im Einsatz über Syrien

Previous article

Wie die Republikaner ihren Trump lieben lernten

Next article

You may also like

Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Politik