Sport

Heißes CL-Duell mit Galatasaray: Schalke sucht in Istanbul Wege aus der Krise

0

Schalkes Trainer Tedesco muss beim Spiel gegen Galatasaray Istanbul auf seinen Kapitän Fährmann und Abwehrchef Naldo verzichten.

Absturz in der Fußball-Bundesliga, mangelnder Torriecher, Ausfall von zwei wichtigen Spielern: Der FC Schalke 04 reist mit vielen Problemen nach Istanbul. Beim türkischen Meister Galatasaray peilt der Klub dennoch die Wende an – und das Achtelfinale der Champions League. Die wichtigsten Fakten vor dem Anpfiff um 21 Uhr (im n-tv.de Liveticker):

Situation: Die Form stimmt nicht, das Selbstvertrauen ist dahin. Nach dem schwachen Bundesliga-Start mit fünf Niederlagen wähnte sich Schalke mit der kleinen Serie von drei Pflichtspielsiegen gegen Mainz, in Moskau und Düsseldorf auf dem richtigen Weg. Doch es folgte der Rückschlag mit dem 0:2 gegen Werder Bremen. Alle Schwächen traten wieder zutage. "Wir waren eigentlich gut unterwegs, dürfen uns durch die Niederlage jetzt nicht ausbremsen lassen", sagte Trainer Domenico Tedesco.

Sturmflaute: Schalke erzielte in acht Bundesliga-Spielen erst fünf Tore. Das ist die zweitschwächste Quote vor Mainz (4). Weniger Treffer verzeichnete der Revierklub nach acht Spieltagen zuletzt 1967 (3), in der Vorsaison waren es zehn. Die Stürmer Guido Burgstaller und Breel Embolo haben in der Liga jeweils einmal getroffen. Neuzugang Mark Uth, Franco Di Santo und der zurzeit verletzte Cedric Teuchert gingen leer aus. Die mangelnde Effektivität ist derzeit das Hauptproblem. Die Chancenverwertung liegt nur bei 12,8 Prozent. "Wir sind nicht effizient genug", erkannte Tedesco.

Spielschwach: Auch im Mittelfeld hapert es gewaltig. Weder die Neuzugänge Sebastian Rudy, Omar Mascarell und Suat Serdar noch die Etablierten wie Amine Harit und Nabil Bentaleb konnten bisher spielerische Akzente setzen. Es fehlt eine zentrale Führungsfigur wie im Vorjahr Leon Goretzka. Die Mängel sind eklatant, die Standards funktionieren ebenfalls nicht. So operiert Schalke meist mit langen Bällen von Naldo oder Salif Sané aus der Abwehr heraus in die Spitze, mit denen die Stürmer wenig anfangen können.

Ausfälle: In Istanbul fehlen in Torhüter Ralf Fährmann und Abwehrchef Naldo zwei Routiniers. Kapitän Fährmann, der durch den Europacup-Debütanten Alexander Nübel ersetzt wird, hat 36 Europapokalspiele bestritten. Naldo, den Tedesco als "tragende Säule" bezeichnete, sogar schon 94. Fast alle übrigen Profis verfügen auf der internationalen Bühne über wenig oder gar keine Erfahrung, was sich als Nachteil in dem erwartet hitzigen Gefecht erweisen könnte. Tedesco ist vor dem Spiel dennoch zuversichtlich: "Wir haben noch erfahrene Profis im Kader und werden versuchen, die Ausfälle zu kompensieren."

Konstellation: Schalke startete mit einem 1:1 gegen den FC Porto und einem 1:0 bei Lokomotive Moskau akzeptabel in die Champions-League-Gruppenphase. Gemeinsam mit den punkt- und torgleichen Portugiesen (jeweils 4 Punkte) führen sie die Tabelle der Gruppe D vor den Türken (3) und Moskau an. Mit einem Sieg könnte Schalke einen großen Schritt in Richtung Achtelfinale tun.

Hoffenheimer CL-Offenbarung: Julian Nagelsmann ist dem Klub entwachsen

Previous article

Lungentransplantation geglückt: Lauda darf Krankenhaus verlassen

Next article

You may also like

Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.